Wenn Algorithmen unsere Arbeit übernehmen

KI-Systeme sind heute schon so weit entwickelt, dass sie selbst unliebsame Routinearbeiten von Rechtsanwälten, Unternehmensberatern oder Ingenieuren übernehmen könnten. Wie groß ist also die Gefahr, dass Algorithmen bald unser aller Arbeit übernehmen?

Meine Meinung habe ich dem Magazin Industrie 4.0 verraten.

Vorheriger Beitrag
Neue Technologien – Erfolgsstory oder Horrorszenario?
Nächster Beitrag
Nicht schon wieder eine Kaufprämie!

1 Kommentar. Leave new

  • Anja Mattern
    15. März 2020 20:11

    Es tut mir sehr leid für Sie, aber ich kann dem Ganzen nichts abgewinnen. KI & Roboterentscheidungen ließen sich dann einfach auch mal zum Nachteil programmieren. Es gibt bestimmt sinnvolle Anwendungen im Bereich Digitalisierung – meine Bedenken dabei: die Freiheit des Einen bedeutet die Unfreiheit des anderen. Ich persönlich bin bei allder Technik überfordert, bin ein musisch-kreativer Mensch & ich fühle mich eher unwohl, da ich ständig genötigt werde alles online machen zu müssen, weil vieles geht nicht anders geht.Für mich sind das absolute Zeiträuber die ich lieber mit schönere Dingen füllen würde. Was ist mit solchen Menschen wie mir, die sich mit Technik schwertun & auch vieles nicht begreifen. Müssen die dann entsorgt werden, wenn die da nicht teilhaben. Da würd ich gern mal wissen, was da KI bringt. Na ja, vielleicht werd ich wo angeschlossen & krieg ein Update für mein Gehirn?!

    Auf eine Antwort würde ich mich echt freuen, da ich wirklich an dieser Digitalisierung verzweifle.

    Anja Mattern

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü