Auszeichnung der VillaMedia mit dem Deutschen Solarpreis 2016

WZ-Artikel zum Klimacartier Arrenberg verfasst von Jörg Heynkes
Arrenberg, das ist Transformation!
August 28, 2016
Erkenntnisgewinn! Dank an die WZ
Oktober 8, 2016
Zeige Alle

Auszeichnung der VillaMedia mit dem Deutschen Solarpreis 2016

Die Wuppertaler VillaMedia wird am 8. Oktober mit dem Deutschen Solarpreis 2016 ausgezeichnet. Eine zehnköpfige Jury entschied sich, den Gebäudekomplex der vier Bergischen Villen am Arrenberg in der Kategorie „Industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Betriebe/Unternehmen“ zu prämieren.

Die VillaMedia habe „ein umfangreiches und innovatives Gesamtkonzept zur Nutzung Erneuerbarer Energien mit großer Öffentlichkeitswirksamkeit“, heißt es in der Begründung der Jury.

Ich freue mich sehr über den Preis! „Er ist eine große Anerkennung für unser Tun und gleichzeitig Ermutigung, uns weiter für Klimaschutz und den Einsatz Erneuerbarer Energien stark zu machen.“


Bereits seit 2012 investieren wir in eine eigenständige und klimaneutrale Energieversorgung für die VillaMedia.

Eine gemeinsame Energiezentrale mit einem eigenen Wärme- und Stromnetz versorgt alle vier Gebäude des VillaMedia-Komplexes mit Wärme und Strom. Dazu gehören sieben Solaranlagen, ein Blockheizkraftwerk und eine Brennstoffzelle, die mit „grünem Gas“ versorgt werden. Auf diesem Weg produzieren wir in der VillaMedia über das ganze Jahr betrachtet ca. 10 Prozent mehr Energie als wir verbrauchen.

Ende Oktober 2016 wird ein neuer 100 kwh Stromspeicher dafür sorgen, dass die temporär überschüssige Energie gespeichert wird und unser Autarkiegrad noch einmal steigt.
Die VillaMedia gilt deutschlandweit als Musterbeispiel dafür, wie sich Gebäude weitestgehend autark, wirtschaftlich und klimafreundlich mit Energie versorgen können. Regelmäßig empfangen wir daher in der VillaMedia Besucher aus der gesamten Welt, die sich über die Entwicklung dieses beispielhaften „Microgrids“ informieren möchten.

img_1326.jpg

Der Deutsche Solarpreis zeichnet Akteure aus, die ihre Energiesysteme durch Innovation und Engagement auf Erneuerbare Energien umgestellt haben und so als Vorbilder und Impulsgeber fungieren. Er wird von der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien und der EnergieAgentur.NRW vergeben.

Die Verleihung des Deutschen Solarpreises findet am 8. Oktober 2016 im „Steinhaus im alten Bahnhof“ in Solingen durch Landesumweltminister Johannes Remmel statt.

Mich freut ganz besonders, dass dort neben der VillaMedia ebenfalls die bundesweit renommierte Wirtschafts- und Umweltwissenschaftlerin Frau Prof. Dr. Claudia Kemfert für ihr besonderes persönliches Engagement für die Energiewende ausgezeichnet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.