Als Speaker möchte ich meine Begeisterung für innovative Themen weitergeben

Seit einigen Jahren betätige ich mich leidenschaftlich als Keynote Speaker: Auf ehrenamtliche Weise bei zahlreichen Rotary-, Lions- und anderen Serviceclubs, für verschiedenste Organisationen wie z.B. die IHK, die EnergieAgentur NRW, die Effizienzagentur NRW oder engagiert von international erfolgreichen Unternehmen.

Die Themen sind vielfältig und individuell vereinbar. Um einen ersten Eindruck von meiner Speaker-Tätigkeit zu bekommen, sehen Sie hier eine Auswahl meiner beliebtesten Vorträge:

Die wichtigsten Innovationen

der kommenden 260 Wochen

Entdecken Sie mit Jörg Heynkes herausragende technologische Entwicklungen, die unsere Gesellschaft in den kommenden fünf Jahren auf wirtschaftlicher, sozialer und politischer Ebene nachhaltig verändern werden. Humanoide Roboter werden Chancen und Risiken mit sich bringen – ebenso Drohnen, Elektromobile, autonomes Fahren, CO2-neutrale Energieversorgung, 3D-Druck und künstliche Intelligenz. Auch die zerstörerische Wirkung von „Sharing Ökonomien” wird eine Rolle in unserem zukünftigen Leben spielen.

Das Energienetzwerk VillaMedia

Elektroautos und erneuerbare Energien – Beratung für Unternehmen und Immobilienbesitzer

Erfahren Sie von Jörg Heynkes, wie es möglich war, den 4.000 qm großen Gebäudekomplex der VillaMedia in einen Energie-Plus-Komplex und ein sogenanntes Microgrid zu verwandeln. Bereits heute sind alle technischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen gegeben, um solche Gebäude energetisch weitgehend eigenständig und CO2-neutral zu versorgen. Sogar, wenn es sich wie hier um denkmalgeschützte Gebäude handelt. Auf verständliche Weise erläutert Heynkes in diesem Zusammenhang die Möglichkeiten und Einschränkungen beim Einsatz von Blockheizkraftwerken, Brennstoffzellen, Solaranlagen, Elektrofahrzeugen und Energiespeichern.

Die Blaupause:

Das Klimaquartier Arrenberg in Wuppertal

Ist es wirklich möglich, unsere Großstädte durch Transformation von Gebäuden, Haushalten und Unternehmen so zu entwickeln, dass der C02-Verbrauch gegen Null geht? Ist es möglich, eine neue und nachhaltige Mobilität, eine klima- und menschenverträgliche Ernährung sowie eine autarke Energieversorgung in demokratischer Weise und in Bürgerhand zu entwickeln? Jörg Heynkes Antwort lautet: „Nein, heute noch nicht!“ Aber er ist sich sicher: Der Weg dahin spannend und machbar, denn alle notwendigen Technologien und Tools existieren bereits. Der Aufbruch am Arrenberg in Wuppertal wird diesen Weg als erstes Quartier einer deutschen Großstadt in Form eines sogenannten Bottom-up Projektes bestreiten. Die wichtigste und schwierigste Aufgabe hierbei ist aber nicht der technologische, sondern der humane Aspekt. Erfahren Sie von Jörg Heynkes, ob und wie es gelingen kann 5500 Bürgerinnen und Bürger, hunderte Hausbesitzer, Unternehmer und deren Belegschaften zu erreichen und in einen solchen Prozess einzubinden.

Microgrids

Die klimaneutrale Energiewirtschaft der Zukunft

Die Energieversorgungssysteme in Europa und der ganzen Welt sind im Umbruch. Vorbei ist die Zeit der oligarchen Strukturen, in denen wenige Unternehmen in einem monopolistisch strukturierten Energiemarkt die Energiewelt beherrschten. Aber wie soll es gelingen, in Zukunft eine stabile, redundante, klimaneutrale und effiziente Energieversorgung aufzubauen? Praxisorientiert zeige ich, wie die klimaneutrale Mobilität und Energieversorgung der Zukunft in sogenannten „intelligenten Städten“ durch den Aufbau und die systematische Vernetzung von Microgrids entstehen wird und wer die wirtschaftlichen Profiteure und Verlierer sein werden.

Die Revolution! Oder: von der Elektromobilität zur Schwarmmobilität

Drei Themengebiete sind so bedeutsam für unsere Gesellschaft, dass eine wesentliche technologische Veränderung zu dramatischen Transformationsprozessen in der ganzen Gesellschaft führt. Energie, Ernährung und Mobilität. Die aktuelle Transformation des Antriebsstrangs, weg vom umweltzerstörenden und ineffizienten Verbrennermotor hin zu einem effizienten und umweltfreundlichen Elektromotor ist zwar ein wichtiger Schritt, in Wirklichkeit aber eine Banalität.
Die wirkliche Revolution ist die "Schwarmmobilität".
Sie verändert alle wesentlichen Faktoren in unserer Gesellschaft.
Jörg Heynkes beschreibt sehr anschaulich, wie eine vernetzte Mobilität schon in wenigen Jahren für die Menschen unschlagbare Vorteile bietet. Wie Städte an Lebensqualität zunehmen, Rahmenbedingungen für Stadtplanung sich rasant verändern, komplette Berufe und tausende Jobs verschwinden und völlig neue Wertschöpfungsketten entstehen.